Neues Natur-Buch der „Hallo“-Kolumnistin

Wie man sich heimische Laubbäume im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge zergehen lässt, beschreibt die „Hallo“-Kolumnistin Ursula Asamer in ihrem neuen Buch mit dem Titel „Blätter, Knospen, Rinde & Co“. Es enthält 47 Baumporträts von A bis Z – von Ahorn bis Zirbelkiefer.

Ursula Asamer weiß, wovon sie schreibt. Die 64-Jährige beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit dem Themenkreis Natur und Gesundheit. Ihr Aufgabenbereich ist bunt wie ein Regenbogen: Arztassistentin und komplementärmedizinische Therapeutin mit eigener Praxis, zertifizierte Natur- und Landschaftsvermittlerin, diplomierte Kräuterpädagogin, Buchautorin und seit Jahren geschätzte „Hallo“-Kolumnistin („Mensch & Natur“).
Nach ihrem lesenswerten und lehrreichen Buch „50 Shades of Green. Heimische Kräuter und Blüten für die Lust und Liebe“ legt die gebürtige Gmundnerin nun ihr neues Werk (Bild rechts) vor. In „Blätter, Knospen, Rinde & Co. – Heimische Speiselaubbäume für Küche und Gesundheit“ (stv Verlag, 200 Seiten, Hardcover, 19,90.-) bereitet sie altes Wissen für die moderne Zeit auf.
Das reich und aussagekräftig bebilderte Buch enthält 47 Baumporträts und mehr als 200 Rezepte und Tipps für Genuss, Gesundheit und Wohlbefinden. Asamer erklärt, welche Blätter, Knospen, Rinden, Baumsäfte, Wurzeln oder Früchte von heimischen Bäumen in der Küche oder in der Kosmetik verwendet werden können und wie man sie zubereitet oder verarbeitet. Es finden sich unter anderem wertvolle Anregungen für HobbyköchInnen und Küchenprofis.