Foto: VTA

Anzeige
Fotos: VTA
Die Kläranlagen leisten einen bedeutenden Beitrag in der Gesellschaft, insbesondere für eine saubere und gesunde Umwelt. Je nach Betriebsweise der Kläranlage können mit dem Einsatz von VTA Biolizer® bis zu 30 Prozent der Gesamtenergie eingespart werden! Energie-Einsparung = CO2-Einsparung! In einer Kläranlage mit einer Ausbaugröße von 100.000 Einwohnergleichwerten ist es beispielsweise möglich, durch den Einsatz von VTA Biolizer® jährlich rund 395 Tonnen CO2 einzusparen, was der Aufnahmeleistung von mehr als 31.000 Buchen entspricht.

Mit den VTA-Systemprodukten Biosolit® und Biolizer® wird Energieeffizienz von Kläranlagen gesteigert – bis zu 30 Prozent Energie-Einsparung möglich!

Der sparsame Umgang mit Energie ist heute wichtiger denn je! Im Hinblick auf die aktuell stark steigenden Energiekosten ist der Energieverbrauch einer der wichtigsten Kostenfaktoren bei der Abwasserreinigung. Mit den VTA Systemprodukten Biosolit® und Bio­lizer® können Kläranlagenbetreiber bis zu 30 Prozent Energie einsparen!

Die Betriebskosten kommunaler, aber auch industrieller Kläranlagen sind in hohem Maße von Energiekosten geprägt. Eine möglichst effiziente Betriebsweise in Kombination mit einer starken Eigenversorgung können diese Kosten minimieren und führen zudem zu einer Verringerung des CO2-Fußabdrucks.
Die Belüftung der Hauptreinigungsstufe erfordert in der Regel den größten Energieaufwand in Bezug auf unterschiedliche Verfahrensschritte einer Abwasserbehandlungsanlage. Je nach Ausbaugröße, Art der Schlammstabilisierung sowie Art des Belüftungssystems entfallen zwischen 50 und 80 Prozent des Gesamtstrombedarfs einer Kläranlage auf die Hauptreinigungsstufe. Dabei muss grundsätzlich davon ausgegangen werden, dass insbesondere kleinere Kläranlagen durchschnittlich höhere Energiekennwerte (KWh/EW x a) aufweisen als obere Größenklassen.
Vor allem im Hinblick auf aktuell steigenden Energiekosten ist der Energieverbrauch bei der biologischen Reinigung ein entscheidender Kostenfaktor. Folglich stellt eine Steigerung der Energieeffizienz – ohne Einbußen in Bezug auf Reinigungsleistung und industrieller Betriebsstabilität – ein enormes Einsparungspotential für alle Kläranlagenbetreiber dar.
Durch entsprechende Optimierung der Betriebsbedingungen mit Hilfe von innovativen VTA Systemprodukten kann der Energieverbrauch von Abwasserreinigungsanalgen nachhaltig gesenkt werden. Seit einigen Jahren sind hier VTA Biosolit® und VTA Biolizer® Vorreiter, welche zusätzlich die Reinigungsleistung der Kläranlagen deutlich erhöhen.
Im Praxiseinsatz können mit Hilfe intelligenter Betriebsführung und dem Einsatz dieser Systemprodukte die Gesamtenergiekosten um bis zu 30 Prozent gesenkt werden. Bei flächendeckendem Einsatz in Österreich ergibt sich damit ein Einsparungspotential von rund 309 GWh /Jahr (309 Millionen kWh/Jahr), dies entspricht einer CO2 Einsparung von insgesamt 67.700 Tonnen pro Jahr (österreichischer Energiemix).

Jetzt Energie-Check anfordern und mit VTA Energie einsparen!
Informieren Sie sich bei den VTA-Forschern und Technikern in Rottenbach:
Telefon: +43 7732 4133, Mail: institut@vta.cc