Foto: Sportradl

Anzeige
Foto: Sportradl

Sportradl in Peuerbach ist wichtiger Partner für neues Dienstrad-Leasing

Hier profitieren Arbeitnehmer, Arbeitgeber und die Umwelt: Dienstrad-Leasing ist jetzt auch in Österreich angekommen und erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit. Fahrradspezialist „Sportradl“ in Peuerbach unterstützt als Partner diesen Trend.

Leasen statt Kaufen – dieses Motto gilt nun auch für’s Fahrrad! Im Zuge einer Gehaltsumwandlung kann das Dienst-Fahrrad und das Dienst-E-Bike über den Arbeitgeber geleast werden. Der Arbeitgeber ist hier Leasingnehmer, bezahlt die monatlichen Raten und stellt Mitarbeitenden das Rad zur Verfügung – durch die Gehaltsumwandlung erhalten diese einen Teil des vertraglichen Arbeitsentgelts als Sachbezug für den Zeitraum der Dienstrad-Überlassung. Für den Arbeitgeber ist die Teilnahme am Dienstfahrrad-Konzept somit kostenneutral und nur mit geringem Aufwand verbunden – oft winken sogar attraktive Förderungen.
Hier profitieren also sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber: Während der Arbeitgeber die Gesundheit seiner Arbeitnehmer fördert und sie motiviert, die CO2-Bilanz des eigenen Unternehmens verbessert und somit nachhaltigen Umweltschutz betreibt und auch die Parkplatzsituation entspannt, freut sich der Arbeitnehmer über ein hochwertiges Wunsch-Fahrrad ohne Markenbindung, das auch privat genutzt werden darf, mit umfangreichem Versicherungspaket und freier Händlerwahl. Top-Adresse hierfür ist „Sportradl“ in Peuerbach: Als Partner der Dienstrad-Leasing-Firmen „Bikeleasing“ und „Lease My Bike“ wird hier für jeden eine passende Lösung gefunden. Die Spitzen-Stellung am heimischen Fahrradmarkt garantiert außerdem kompetente Rad-Beratung auf höchstem Niveau.

Sicher am Rad dank „Swinging Wheels“

„Swing­ing Wheels“ bieten Fahrrad-Sicherheit für alle: Die Seitenräder mit Federung können problemlos für fast jedes Fahrrad nachgerüstet werden und geben Sicherheit, wann immer Sie diese benötigen. Entscheidend ist hier die Montagehöhe: Werden die Räder als Auf- und Abstiegshilfe gebraucht, werden sie knapp über dem Boden montiert und tanzen in der Luft – beim Auf- und Abstieg bleibt das Rad aber gerade stehen. Eine Montage auf Bodenhöhe bietet hingegen kontinuierliche Unterstützung beim Fahren. Und: Mit den „Swinging Wheels“ ist Ihr Rad an jeder Seite nur knapp 10cm breiter als mit einer Seitentasche. Erhältlich sind die „Swinging Wheels“ bei „Sportradl“ in Peuerbach, dort werden Sie auch fachmännisch an Ihrem Rad montiert – so können Sie trotz Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht die Freuden des Radelns weiterhin genießen.