27. September 2016

  • AKTUELLES

    Die Steyrer sind im Lotto die größten Glückspilze

    Bezogen auf die Einwohnerzahl tippen sie in OÖ die meisten Sechser

    Die Steyrer haben im Lotto das meiste Glück! Sie sind die „6 aus 45“-Könige in Oberösterreich, wenn man die Einwohnerzahl in Relation zu den Sechser-Treffern setzt. In der 30-jährigen Lotto-Geschichte Österreichs entfällt immerhin auf jeden 1.369sten Steyrer ein Haupttreffer. Damit liegt die Eisenstadt im Glücks-Ranking aller 117 österreichischen Bezirke an hervorragender vierter Stelle. Insgesamt wurden auf Wettscheinen, die in Steyr aufgegeben worden sind, bisher 28 Haupttreffer getippt. Die Stadt Wels liegt bei den Lotto-Glückspilzen in Oberösterreich an zweiter Stelle, dahinter folgen Linz und der Bezirk Linz-Land vor Steyr-Land. Die größten Pechvögel sind die Freistädter. Sie nehmen bei den Sechser-Gewinnen in Bezug zur Einwohnerzahl in Oberösterreich den letzten Platz ein. Österreichweit schneiden nur drei Bezirke schlechter ab. Im Vergleich: Die Sechser-Chance eines Steyrer Lotto-Spielers ist fünfmal höher als die eines Freistädter Glücksjägers. Kaum besser sind die Gewinnaussichten in den Bezirken Urfahr-Umgebung und Grieskirchen.

  • KOMMENTAR

    Steiniger Weg

    von Manfred Radmayr

  • AKTUELLES

    Raus aus der Angst - rein ins Leben!

    Auch in Oberösterreich greift eine ängstliche Grundstimmung um sich. Krieg, Terror und Amokläufe auf der ganzen Welt befeuern dieses Gefühl. Ob man dennoch optimistisch und positiv gestimmt durchs Leben gehen kann, hängt davon ab, wie man mit den Ängsten umgeht. Einen inspirierenden Wegweiser wie man zum Gefühl der Leichtigkeit und Freiheit findet, hat ein Autor aus Wilhering mit dem Buch „Raus aus der Angst - rein ins Leben“ geschrieben.

  • AKTUELLES

    Alle 35 Minuten Wildunfall im Straßenverkehr

    Alle 35 Minuten passiert auf Oberösterreichs Straßen ein Wildunfall. Im Herbst ist wegen der schlechten Sicht die Gefahr einer Kollision mit einem Wildtier besonders groß. Im Vorjahr wurden bei derartigen Zusammenstößen in unserem Bundesland 72 Menschen zum Teil schwer verletzt und mehr als 15.000 Tiere getötet. Der entstandene Sachschaden ist enorm. Als zweckmäßig erweisen sich Wildwarngeräte. Sie reduzieren die Zahl der Unfälle um bis zu 90 Prozent. In Oberösterreich sind bereits 200 Landesstraßenabschnitte durch Warngeräte gesichert.

  • AKTUELLES

    Was für ein Job: Steyr sucht ein Christkindl!

    Bis Weihnachten sind es zwar noch drei Monate, doch für schnellentschlossene junge Damen bietet sich schon jetzt die Chance auf einen außergewöhnlichen Job: Der Tourismusverband Steyr sucht ein Christkindl! Die Bewerberinnen sollen zwischen 17 und 26 Jahre alt und mindestens 165 Zentimeter groß sein, da sonst das Original-Christkindl-Kostüm mit seinen 200 Glitzerkristallen (Bild oben) nicht passt. Zu den Aufgaben des Steyrer Christkindls als Weihnachtsbotschafter zählen: Vortragen des Christkindl-Prologes, Märchenstunden im Weihnachtsmuseum, Rundgänge durch die Stadt, bei denen an die Kinder Zuckerl verteilt werden, Auftritte als Ehrengast bei zahlreichen Veranstaltungen, Besuche in Kindergärten und Altenheimen… Kurz: Es geht um die Verbreitung des Adventzaubers in der bekannten Christkindl-Stadt Steyr. Schriftliche Bewerbungen mit Foto sind bis 30. September per E-mail an TV-Geschäftsführerin Eva Pötzl möglich: e.poetzl@steyr.info.

  • AKTUELLES

    Jetzt kommen Deutschkurse in allen Asylquartieren Oberösterreichs

    Erster großer Schritt zur Integration kostet 4,5 Millionen Euro

    Oberösterreich hat als einziges Bundesland nur Asylquartiere in überschaubarer Größe. Und zwar 520 an der Zahl, in denen aktuell 13.573 Menschen leben. Das sind im Schnitt 26 Flüchtlinge pro Quartier. Dort werden nun ab Oktober flächendeckend Deutschkurse abgehalten.

  • GESELLSCHAFT

    Zweite Sparkasse feierte fünften Geburtstag

    Auf fünf erfolgreiche Jahre blickt die Zweite Sparkasse in der Linzer Franckstraße zurück, die Menschen in finanzieller Not beim Neustart unterstützt. In den fünf Jahren wurde etwa 1.000 Oberösterreichern bei der Bewältigung ihrer Geldprobleme durch ein kostenloses Konto und Coaching geholfen. In der Zweiten Sparkasse sind 30 ehrenamtliche Mitarbeiter der Sparkasse OÖ tätig. Bei der Geburtstagsfeier im Bild von links: Mag. Ferdinand Herndler (OÖ-Schuldnerhilfe), Sparkasse-Generaldirektor Dr. Michael Rockenschaub, Andrea Musileck (Leiterin der Zweiten Sparkasse) und Mag. Thomas Berghuber (OÖ-Schuldnerberatung).

  • JUGEND/ BILDUNG

    Fitnesstests für 5.600 Volksschüler

    140 Schulen in OÖ machen mit:

    Den Plan A kennen wir nicht, doch das Sportland OÖ hat einen ehrgeizigen Plan B entwickelt: B wie Bewegungsoffensive. Demzufolge werden in diesem Schuljahr 5.600 Volksschüler einem Fitnesstest unterzogen.

  • JUGEND/ BILDUNG

    Jugend habe schlechtere Chancen als ihre Eltern

    Landsleute blicken skeptisch in die Zukunft:

    Die Oberösterreicher haben schon optimistischere Zeiten erlebt. Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass 59 Prozent der Landsleute die Zukunftschancen für die Jugend schlechter einschätzen als sie vor zwei, drei Jahrzehnten für die Elterngeneration waren.

  • GESUNDHEIT

    Neue Methode im Kampf gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

  • FREIZEIT

    Haflingermarkt mit Showprogramm

    Pferdeliebhaber und darunter speziell die Haflinger-Liebhaber werden am 1. Oktober nach Weyer ins Ennstal pilgern, wo am Reiterhof Krenn/Edtbauer der schon traditionelle Haflingermarkt stattfindet. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr mit der Beurteilung der Fohlen, ab 10 Uhr läuft ein großes Showprogramm (Bild rechts) vom Reitclub Edelweiß Weyer und dem OÖ-Haflingerzuchtverband. Unter anderem werden Dressur- und Sprungvorführungen, die Vielseitigkeit von Pferd und Reiter sowie Kutschenfahrten von Ein-, Zwei- und Vierspännern gezeigt. Für die Kleinen wird Kinderreiten angeboten. Für die Kulinarik sorgt ebenfalls der Reitclub Edelweiß.